Antrag: Bürgerbudget

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt nachfolgenden Antrag  zum Thema „Einrichtung eines Bürgerbudgets zur Förderung von Bürgerprojekten“ für den Doppelhaushalt 2021/2022 zur Behandlung im Gemeinderat:

1. Einrichtung eines Bürgerbudget in Höhe von 1 € pro Bürger: 9000,- Euro für den Haushalt 2021

2. Förderung von Bürgerprojekten, die dem Gemeinwohl dienen

3. Antragsberechtigt sind alle Aidlinger Bürger*innen, Vereine, Initiativen und Unternehmen

4. Ein Teil der Projektkosten muss durch Eigenleistung, Spenden oder Sponsoring aufgebracht werden 

5. Der Gemeinderat entscheidet über die Vergabe des Bürgerbudgets

 

 

 

Foto: Christian Dubovan via unsplash

Antrag: nachhaltige Haushaltskonsolidierung

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt nachfolgenden Antrag  zum Thema „nachhaltige Haushaltskonsolidierung durch Nutzung der Förderprogramme für den Doppelhaushalt 2021/2022 zur Behandlung im Gemeinderat:
Die Gemeinde ist verpflichtet, Fördermittel des Bundes und des Landes Baden-Württembergs aktiv für die Finanzierung der Vorhaben der Gemeinde zu nutzen. 

1. Die Gemeindeverwaltung ermittelt laufend aktiv die verschiedenen Förderprogramme des Bundes, des Landes BW und andere Fördermittelprogramme.
2. Die Gemeindeverwaltung erstellt regelmäßig eine Übersicht dieser Förderprogramme für den Gemeinderat, damit dieser über die Fördermöglichkeiten informiert ist und diese bei den Projektplanungen berücksichtigen kann.
3. Die Gemeindeverwaltung ist verpflichtet, entsprechend passende Fördermittel zur Finanzierung von Gemeindeprojekten zu beantragen.

 

Antrag: Digitalisierung der Gemeindeverwaltung

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt nachfolgenden Antrag  zum Thema „Digitalisierung der Gemeindeverwaltung“ für den Doppelhaushalt 2021/2022 zur Behandlung im Gemeinderat:

1. Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie zur Beschleunigung und Vereinfachung von Verwaltungsvorgängen mit der Option des mobilen Arbeitens

  • Erstellung eines Bürgerportals mit digitalen Angeboten
  • Austausch von "best practice" Konzepten 
  • Bildung von interkommunalen Allianzen um Kosten zu teilen
  • Anpassung der nötigen Infrastruktur und Arbeitsmittel

2. Anschaffung von Laptops nach einem priorisierenden Stufenkonzept

3. Anschaffung von Smartphones nach einem priorisierenden Stufenkonzept

4. Ermittlung der zu erwartenden Kosten für die Punkte 1-3

5. Die Gemeindeverwaltung prüft, ob Zuschüsse des Landes oder Bundes für obenstehende Maßnahmen abgerufen werden können und beantragt diese im Falle der Verfügbarkeit.

 

Antrag: Mobilität in Aidlingen

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt nachfolgenden Antrag  zum Thema „Mobilität“ für den Doppelhaushalt 2021/2022 zur Behandlung im Gemeinderat:

1. Fußverkehr

  • Querungshilfe an K1063 
  • sicherer Schulweg zur Schallenbergschule

2. Fahrradverkehr

  • Fahrradabstellmöglichkeiten (z.B. an Bushaltestellen)
  • Ausarbeitung eines Fahrradwege-Konzepts mit Bürger*innen

3. E-Mobilität

  • Ladesäulen in allen Ortsteilen
  • Kommunaler Fuhrpark in Richtung E-Mobilität entwickeln
  • Kommunales E-Bike

4. Die Gemeindeverwaltung prüft, ob Zuschüsse des Landes oder Bundes für obenstehende Maßnahmen abgerufen werden können und beantragt diese im Falle der Verfügbarkeit.

 

Antrag: Digitale Leihgeräte für Schüler*innen

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt nachfolgenden Antrag für den Doppelhaushalt 2021/2022 zur Behandlung im Gemeinderat, um den Bildungsauftrag der Schulen auch unter Pandemiebedingungen erfüllen zu können:

1. Die Gemeindeverwaltung ermittelt zusammen mit den Schulleitungen den Bedarf an Leih-Tablets für alle Schulen und beschafft entsprechende Geräte.

2. Schüler*innen der Aidlinger Schulen, die kein Privat-Gerät zur Verfügung haben, werden Leih-Tablets aus diesem Pool zur Verfügung gestellt.

3. Einstellung von Haushaltsmitteln in 2021, um die ermittelten Hard- und Softwarekosten zu decken.

4. Die Gemeindeverwaltung prüft, ob Zuschüsse des Landes oder Bundes für obenstehende Maßnahmen abgerufen werden können und beantragt diese im Falle der Verfügbarkeit.

 

Antrag: Studie zu Bürgerhaus Aidlingen

Die grüne Fraktion hat am 22.10.2020 nachfolgenden Antrag für den Doppelhaushalt 2021/22 eingereicht:

Die Gemeindeverwaltung beauftragt eine Studie zu „Nutzung des alten Rathauses als Bürgerhaus Aidlingen“ mit folgenden Zielen:

 

1. Aus dem alten Rathaus (heute VHS) soll ein Treffpunkt für Bürger*innen entstehen mit Räumen die von der Gemeinde, von Vereinen, Parteien und für Bürgertreffen genutzt werden können.

2. Definition der Modernisierungsmaßnahmen, um das alte Rathaus /VHS-Gebäude als Bürgerhaus für Aidlingen zu nutzen.

3. Das VHS- und SpVGG Büro sollen möglichst integriert bleiben.

4. Der erforderliche Finanzbedarf und mögliche Finanzierungskonzepte sollen ermittelt werden.

5. Die Fördermöglichkeiten des Landes für den energetischen Umbau sollen dargestellt werden.

 

In den Haushalt 2022 werden 5.000 Euro für die Studie eingestellt.

 

Antrag: Aidlingen auf dem Weg
zur Klima-/CO2-Neutralität
 

Die grüne Fraktion hat am 22.10.2020 einenAntrag zum Thema "Klimaneutralität" in den Doppelhaushalt 2021/22 eingereicht. 

Schwerpunkte des Antrags sind: 

1. Eindämmung des Klimawandels als Aufgabe mit hoher Priorität

2. Klimaneutralität bis 2050

3. Berücksichtigung der Auswirkungen auf das Klima bei allen Entscheidungen

4. Gemeinsame Klimaprojekte mit vergleichbaren Kommunen

5. Förderprogramme 

6. Einbindung der Bevölkerung und der Unternehmen in Aidlingen

7. Konkrete Projekte: 

  • PV Anlage auf Paul-Wirth-Halle
  • Umsetzung der kurzfristigen u. nahezu kostenlosen Energie- sparmaßnahmen des Energieberichts
  • Verbessertes Energie-Verbrauchs-Monitoring
  • Planung Sanierung Buchhaldenschule in 2021, Umsetzung in 2022
  • Planung Sanierung Sonnenberghalle in 2022, Umsetzung in 2023
  • Planung neuer PV- (oder Thermie-) Anlagen auf kommunalen Gebäuden
  • Vergabe von Konzessionen für Elektrizität und Erwerb für kommunalen Fuhrpark nach ökolog. Kriterien

      

   

Antrag: Studie zu Kinderhaus Dachtel-Deufringen

Die grüne Fraktion hat am 22.10.2020 einen Antrag zum Thema "Kinderhaus Dachtel-Deufringen" in den Doppelhaushalt 2021/22 eingereicht. 

Schwerpunkte des Antrags sind: 

1. Erstellung eines Grobkonzepts für ein überörtliches Kinderhaus

2. Berücksichtigung moderner, pädagogischer Konzepte

3. Anpassung an flexible Rahmenbedingungen

4. Findung potentieller Standorte

5. Ermittlung des Finanzbedarfs und möglicher Finanzierungskonzepte

6. Eruirung der Fördermöglichkeiten des Landes

Antrag: Ökologie in Aidlingen

Die grüne Fraktion hat am 22.10.2020 einen Antrag zum Thema "Ökologie in Aidlingen" in den Doppelhaushalt 2021/22 eingereicht. 

Schwerpunkte des Antrags sind: 

1. bienenfreundliche Pflanzen in kommunalen Trögen, Beeten und Blühwiesen

2. Umgestaltung von Schotterbeeten durch bienenfreundliche Pflanzungen 

3. Anpflanzung von Bäumen auf dem Aidlinger Friedhof

4. Bäume

5. Innerörtliche Anpflanzung von mindestens 21 Bäumen im Jahr 2021 für das 21. Jahrhundert

6. Grünstreifen entlang von Straßen, Rad- und Fußwegen

7. Dauerhafte Rand- bzw. Ackerstreifen

8. Naturdenkmal-Pflegemaßnahmen

9. Zuschüsse
 

Antrag: Erweiterung des ÖPNV-Angebots

Die grüne Fraktion hat am 12.09.2020 den Antrag "Erweiterung des ÖPNV-Angebots" im Zuge der Fortschreibung des Nahverkehrsplans eingereicht. Dem Antrag wurde in der Gemeinderatssitzung am 15. Oktober zugestimmt. Unser Antrag wurde an die Kreisverwaltung weitergeleitet und im Frühjahr 2021 werden wir hoffentlich viele unserer Punkte realisiert sehen!  

Schwerpunkte sind für uns: 
1. Erweiterung des ÖPNV-Angebots für Lehenweiler (wochentags bis 22 Uhr, freitags und samstags bis 24 Uhr, samstags, sonntags und feiertags Anbindung im 2-Std. Takt)
2. Verbesserungen für die Buslinie 763 (mehr Busse im Schüler*innenverkehr, bessere Pünktlichkeit,30-min Takt am Samstag Nachmittag)
3. Verbesserungen für die Buslinie 764 (durchgängiger 30-min Takt zur S-Bahn-Station Ehningen)
4. Einrichtung einer Buslinie Aidlingen - Gärtringen als Ergänzung des derzeitigen Angebots
5. Verbesserung innergemeindlicher Mobilität (Einrichtung einer schnellen, flexiblen Kleinbuslösung für innergemeindlichen ÖPNV aufgrund Topographie)

Analyse-Werte des Trinkwassers online

Haben Sie es schon gesehen? 
Seit ein paar Wochen sind die Analyse-Werte des Aidlinger Trinkwassers auf der Aidlinger Homepage einsehbar! 

Wir Grünen hatten uns dafür eingesetzt, dass alle Bürger*innen die neuesten Analysen unseres Trinkwassers selber studieren können. Die aktuellen Werte sind jetzt auf der Aidlinger Homepage veröffentlicht: 

Link zu den Wasserwerten

Herzlichen Dank an unseren Wassermeister für unser gutes Trinkwasser! 

 

(Foto: Leif Christoph Gottwald)

Spatenstich für kommunalen Wohnungsbau

Am Freitag, den 19.06. fand der langersehnte Spatenstich für den kommunalen Wohnungsbau am Ortseingang von Aidlingen statt. 

Entlang der K1063 sollen 2 Gebäude mit 1-, 2- und 3-Zimmerwohnungen entstehen, die an sozial Schwächere oder als Anschlussunterkünfte für Flüchtlinge vermietet werden sollen. Die beiden Gebäude werden zeitgleich in Modulbauweise erstellt, so dass man schnell einen Baufortschritt sehen wird und die ersten Bürger*innen bereits im Frühjahr 2021 einziehen werden können. 
Die Gemeinde Aidlingen bringt insgesamt 4,8 Millionen Euro für die Hoch- und Tiefbaumaßnahmen auf. 

Antrag: PV Anlage auf Paul-Wirth-Bürgerhaus

Die grüne Fraktion hat am 06.01.2020 den Antrag auf Installation einer Photovoltaik-Anlage auf dem Paul-Wirth-Bürgerhaus gestellt. Der Antrag beinhaltet den Erwerb, die Installation und Betrieb der PV-Anlage und die Nutzung des erzeugten Stroms tagsüber im benachbarten Kindergarten Dachtel und der Kinderkrippe. 
Begründung:   Der Energiebericht, der im Gemeinderat am 14.11.2019 vorgestellt wurde, zeigt, dass es in Aidlingen noch Potential für den weiteren Ausbau von Erneuerbaren Energien gibt. Im Sanierungsfahrplan 2017 wurde festgehalten, dass eine 21-kWp Photovoltaikanlage auf dem Paul-Wirth-Bürgerhaus jährlich ca. 16.000 kWh produzieren könnte. Dabei wird eine Amortisationszeit von weniger als 10 Jahren ausgewiesen ... 

Anfrage: Veröffentlichung der Analysewerte des Trinkwassers

Die grüne Fraktion hat in der Gemeinderatssitzung am 14. November 2019 die Anfrage gestellt, regelmäßig die Ergebnisse der Analysen des Aidlinger Trinkwassers auf der Aidlinger Homepage und im Amtsblatt zu veröffentlichen. Die Nachbargemeinden stellen ihren Bürger*innen turnusgemäß diese Analysewerte zur Verfügung. 
Die Gemeindeverwaltung hat diese Anfrage mit der Begründung abgelehnt, dass die interessierten Bürger*innen die Werte jederzeit bei Herrn Häring, Wassermeister, erfragen können. Bisher seien nur sehr wenige Anfragen pro Jahr eingegangen. 

Antrag: "strategische Innerortsentwicklung"

Die grüne Fraktion hat am 31.10.2019 den Antrag auf "strategische Innerortsentwicklung in allen Teilorten" gestellt. Dies beinhaltet:  

  • Ausarbeitung eines Plans, welche Gebiete im Gemeindegebiet von strategischer Bedeutung sind inkl. Definition, welche Ziele in der Innerortsentwicklung realisiert werden sollen
  • In den zu definierenden Gebieten verstärkte Suche nach Grundstücken/Gebäuden  

Die Innerortsentwicklung ist von strategischer Bedeutung für Aidlingen, um langfristig attraktive Ortsmitten mit Aufenthaltsqualität sicherzustellen, das dörfliche Miteinander zu stärken und zentrale, maßvoll verdichtete Wohnbebauung, z.B. auch für ältere Mitbewohner*innen und potentielle „Start-Ups“, zu ermöglichen.

Anfrage: Überarbeitung der Gaubensatzung

Die grüne Fraktion hat im technischen Ausschuss am 30. September 2019 die Anfrage gestellt, die Gaubensatzung zu ändern, um mehr Wohnraum in den Dachgeschossen zu ermöglichen. Als Anregung wurde die Gaubensatzung der Nachbargemeinde Ehningen vorgestellt. 
Der technische Ausschuss hat bei einer Gegenstimme zugestimmt, dass die Verwaltung einen Vorschlag für eine großzügigere Gaubensatzung erarbeiten soll.  

Antrag: Verbesserte Dämmung kommunaler Wohnungsbau

Die grüne Fraktion hat im September 2019 den Antrag auf eine verbesserte Dämmung des kommunalen Wohnungsbaus an der Straße K1063 gestellt. Dem Antrag wurde mehrheitlich zugestimmt. 

Die Baufirma Wochner Bau hat dem Gremium dargestellt, dass durch eine verbesserte Dämmung die Kosten in Höhe von 23.041 Euro ein ENEV 55-Standard für die beiden Gebäude erreicht werden kann. Es ist eine Photovoltaik Anlage und Fußbodenheizung vorgesehen. Wochner Bau empfiehlt eine Gasheizung, Warmwasser mit Durchlauferhitzern, von einer Solaranlage ist wegen der Legionellengefahr abgeraten worden. 

Einweihung Naturerlebnispfad

Am Montag, den 04.11.2019 wurde der Naturerlebnispfad auf dem Venusberg durch Regierungspräsident Wolfgang Reimer, Landrat Roland Bernhard und Bürgermeister Ekkehard Fauth zusammen mit einer 4. Klasse der Buchhaldenschule, zahlreichen Gästen und Gemeinderäten eingeweiht. 

Der Pfad beginnt beim oberen Parkplatz zwischen Aidlingen und Lehenweiler, führt über die Wachholderheide an einem Steinriegel vorbei bis zu der beliebten Aussichtsbank, um dann durch den Wald über den Schafstall zum Ausgangspunkt zurückzuführen.

Unterwegs erklärt der Vogel Linus, ein Neuntöter-Männchen, anhand von mehreren Schautafeln Fauna und Flora des Venusbergs in kindgerechter Sprache. Zahlreiche Bilder, Drehscheiben und Spiele laden zum Kennenlernen der hiesigen Tiere und Pflanzen ein. 

In seiner Rede betonte Regierungspräsident Reimer die Wichtigkeit des Naturschutzes und dass gerade mal 1,4% der Fläche Baden-Württembergs Naturschutzgebiete sind. "Umso wichtiger sind solche Angebote, denn nur was man kennt, schützt man auch", sagte er. 

Wie wäre es mal wieder mit einem Spaziergang über den Venusberg?
Es gibt in jeder Jahreszeit was Neues zu  entdecken! Viel Spaß dabei ...

Der Gemeinderat in Aktion  

Am Dienstag, den 17.9.2019 hat der Gemeinderat nach Einladung durch die Gemeinde Aidlingen eine Baustellentour durchgeführt, um sich vor Ort über den jeweils aktuellen Stand der Baumaßnahmen zu informieren. Bei strahlendem Sonnenschein wurden acht Stationen per Fahrrad – und von ein paar wenigen per Auto - angefahren.
Los ging es an der Kläranlage, wo die Bauprojekte der letzten Jahre sowie die Problematik des Überlaufs vom Juli 2019 erklärt wurde. Danach radelten wir Im Konvoi zur K1063/Talstraße um die streifenartigen Aushebungen zu begutachten, die archäologische „Überraschungen“ vor Baubeginn des sozialen Wohnungsbaus ausschließen sollen.
Nur ein paar hundert Meter weiter wurde der Baufortschritt der Sanierung der Ortsdurchfahrt diskutiert, um dann mit ein paar kräftigen Pedaltritten die Mönchhaldenstraße nach oben zu radeln, um das Neubaugebiet „Mönchhalde“ mit den 25 entstandenen Neubauplätzen zu erkunden. Erfreulicherweise wurden hier bereits Glasfaserkabel von der Telekom und Unity Media vorausschauend verlegt. Weiter ging es zum Haus am Zehnthof, um die abgeschlossene Betonsanierung  der Tiefgarage sowie die Mülleinhausung aus Brandschutzgründen in Augenschein zu nehmen.

Anschließend radelten wir nach Deufringen, um die in die Jahre gekommenen Bodenbeläge des Rathauses zu begutachten, die baldmöglichst ausgetauscht werden sollen. Der nächste Stop war im Irmweg vorgesehen, um mögliche Hochwasserschutzmaßnahmen vor Ort zu diskutieren.

Es folgte noch ein Schwenk über Dachtel, bevor der letzte steile Anstieg zum Sportheim Deufringen sportlich gemeistert wurde.

Zum Abschluss konnten die verschiedenen Stationen bei einer leckeren Pizza, Nudeln und kühlen Getränken nochmals  miteinander diskutiert werden.       

1. Sitzung des neuen Gemeinderats

bei der am 22. Juli 2019 stattgefundenen konstituierenden Sitzung des neuen Gemeinderats wurden die Vertreter*innen für die verschiedenen Aufgaben und Ausschüsse gewählt. Die Grüne Fraktion wird wie folgt vertreten sein:

Fraktionsvorsitz und Ältestenrat: 
Frank Hagel (Stellvertreterin Elke Anders)
3. stellvertretender Bürgermeister:
 
Dr. Siegmund Zweigart (SV Elke Anders)
Verwaltungsausschuss:

Frank Hagel, Bozena Smierzchala, Dr. Siegmund Zweigart
Technischer Ausschuss:

Elke Anders, Kai Zweigart
Vertreter in der Verbandsversammlung Aidlingen-Grafenau: 

Frank Hagel (SV Elke Anders)
Projektausschuss Kläranlage:

Dr. Siegmund Zweigart (SV Kai Zweigart)
Projektausschuss sozialer Wohnungsbau:

Kai Zweigart (SV Bozena Smierzchala)
Kindergartenausschuss:

Elke Anders (SV Kai Zweigart)

Der neu gewählte Gemeinderat

am 22.07.2019 fand die erste Sitzung des neu gewählten Gemeinderats statt.

Insgesamt 23 Gemeinderäte werden sich für eine gute Zukunft für die Gesamtgemeinde Aidlingen einsetzen. Wir fünf Grüne Gemeinderäte freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit allen anderen Fraktionen.

Foto: Timo Koch (Rathaus Aidlingen)

Grüne Mitglieder des Gemeinderats
gewählt am 26.05.2019

Bei der Kommunalwahl am 26.05.2019 haben die Bürger*innen von Aidlingen, Deufringen, Dachtel und Lehenweiler folgende fünf Grüne Kandidat*innen in den Gemeinderat gewählt: 

Elke Anders, Frank Hagel, Bozena Smierzchala, Kai Zweigart und Dr. Siegmund Zweigart.

Die grüne Fraktion kann über info@gruene-aidlingen.de kontaktiert werden.

Einzelportraits der gewählten Gemeinderäte 2019-2024

Aidlingen: Elke Anders, Jahrgang 1966

Diplom-Wirtschaftsinformatikerin (FH)
verheiratet, ein Sohn (21 Jahre)

Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen, Unterstützerin Back-to-Live e.V., Tiertransporte in Drittländer beenden,  Plastikmüll vermeiden

Meine Ziele: Gerechtigkeit, Transparenz und gesunder grüner Menschenverstand in allen Entscheidungen. Aidlingen aktiv und attraktiv für die Zukunft gestalten: z.B. zeitgemäße Schul-/Sportausstattung und zentraler Bürgertreff, Wildblumenwiesen und Artenvielfalt fördern sowie konsequent Klimaschutzkonzepte umsetzen.

Dachtel: Bozena Smierzchala, Jahrgang 1962

Diplom-Betriebswirtin
verheiratet, eine Tochter

1. Vorstandsvorsitzende von Liederkranz Dachtel

Meine Ziele:
Mehr Bürgerbeteiligung ist mein Herzensthema. Ich möchte mich stark dafür einsetzen, dass wir in einer gesunden Umgebung wohnen, in einer attraktiven Gemeinde mit hoher Lebensqualität und vielfältigen Angeboten und Möglichkeiten für alle Altersgruppen.

Aidlingen: Frank Hagel, Jahrgang 1967

Kaufmännischer Angestellter, verheiratet

Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen, Gemeinderat seit 1989, Fraktions- und Ortsverbands-Vorsitzender B90/Die Grünen, Fördermitglied des Freibads Gärtringen, Greenpeace, Verein für Menschen mit Behinderungen

Meine Ziele: Ich möchte mich weiter für die Bürger*innen der Gesamtgemeinde Aidlingen mit folgenden Schwerpunkten einsetzen: transparente (Gemeinderats-) Arbeit, bürgerliche Initiativen fördern, nachhaltig-intelligente Innerortsentwicklung vor Außenerweiterung, konsequenter Schutz unserer Landschaft & Naherholungsgebiete.

Deufringen: Kai Zweigart, Jahrgang 1975

Bauingenieur
verheiratet, 1 Kind, evangelisch

 

Meine Ziele:
In der Gesamtgemeinde Aidlingen ist meine Familie zuhause und hier haben wir unseren Lebensmittelpunkt. Ich setze mich dafür ein, dass sich Leben, Freizeit, Arbeit, Natur und Umwelt im Einklang weiterentwickeln.

Aidlingen: Dr.-Ing. Siegmund Zweigart, Jahrgang 1964

Diplom-Physiker, Projektleiter, verheiratet, 2 Kinder (20 und 19 Jahre)

Gemeinderat seit 2014, Vorstandsmitglied Feria e.V. und MittagsStift e.V., langjähriger Elternbeiratsvorsitzender …

Meine Ziele: Wichtig ist mir eine transparente, nachhaltige Haushalts-Politik ohne Verschuldung mit klarer Priorisierung der notwendigen Investitionen. Erzielt werden kann dies durch die Fortsetzung einer konstruktiv, kritischen Begleitung der Verwaltung. Als ehrenamtlicher Organisator der bereits 12. „Aidlinger Kinderuni“ stehe ich für eine qualitative hochwertige Betreuung und Bildung aller Altersklassen.

Grüne Mitglieder des Gemeinderats
2014-2019

Sabine Deeg, Aidlingen-Deufringen
Gemeinderätin seit 2017

Frank Hagel, Aidlingen
Gemeinderat seit 1989

Dr. Siegmund Zweigart, Aidlingen
Gemeinderat seit 2014

Grüne Fraktion im Gemeinderat Aidlingen

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sind seit 1984 im Gemeinderat Aidlingen vertreten.

Unsere Mandatsträger wurden bei der jeweiligen Kommunalwahl 1984, 1989, 2004, 2009 & 2014 über die Liste BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in den Gemeinderat gewählt.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN versteht sich als offene Partei, die alle an grüner Politik interessierte Personen einbeziehen möchte. Von daher muss man nicht zwingend grünes Mitglied sein, um sich für die Liste BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Wahl zur Verfügung stellen zu können.

Bei der Kommunalwahl im Mai 2014 wurden 3 Grüne Gemeinderät*innen gewählt.  
Seit Mai 2019 sind erstmals 5 Grüne im Gemeinderat vertreten.

 

Termine  

 

Donnerstag, 03.12.2020
Digitaler Grüner Tisch
Thema: Bürgerbeteiligung
19.00 Uhr  
Jede*r ist willkommen!  

 

Dienstag, 08.12.2020
Telefonsprechstunde
mit Peter Seimer

19.00 Uhr
Jede*r ist willkommen

 

Mittwoch, 16.12.2020
Telefonsprechstunde
mit Peter Seimer

19.00 Uhr
Jede*r ist willkommen

 

Freitag, 15.01.2021
Jahreshauptversammlung
19.00 Uhr
Ort wird noch bekannt gegeben
Öffentlich

 

Donnerstag, 28.01.2021
Neujahrsempfang
Näheres in Kürze

Öffentlich

 

Donnerstag, 04.02.2021
Digitaler Grüner Tisch
Thema: Landtagswahl
19.00 Uhr
Mitgliederöffentlich


expand_less